Willkommen

Diese Seite soll dem Austausch von Unterrichtsmaterial dienen.

Mehr Hintergundinfos finden Sie in der Rubrik "Über mich".

25.8.2016  Upps...

Wie ich gerade selbst beim Ausdrucken bemerkte, fehlt ja immer noch ein Tier des Monats, um das Dutzend voll zu machen.... das wird auf jeden Fall demnächst nachgeholt...

 

24.8.2016 Merkplakat zum runden und schätzen

Ich bin wieder da und starte die nächste Runde mit einem kleinen Merkplakat zu mathematischen Fachbegriffen. Diesmal geht es um das Runden und das Schätzen. Einsortiert ist das ganze unter Unterrichtsmaterial, Mathematik und dann bei dieser kleinen Eule...

             

1.4. 2016  April April..... ein neues Tier des Monats

Hier kommt er schon: der Habicht als Beispiel für Greifvögel.... und außerdem hab ich in den Ferien das wundervolle Buch "H wie Habicht" von Helen Macdonald gelesen. Das kann ich nur empfehlen!

Einsortiert ist die Karte zum Tier des Monats unter Unterrichtsmaterial und Sachunterricht.....

                         

7.3.2016 Klippklappbuch Ostern

Kurz vor Ostern möchte ich euch ein weiters Element für das Jesus-Lapbook vorstellen: Ein Klippklappbuch zu den wichtigesten Osterereignissen. Ich hoffe, der eine oder andere kann es noch vor den Osterferien benutzen und einsetzen.Einsortiert ist das ganze beim Jesus Lapbook unter Unterrichtsmaterial Religion... viel Spaß damit!

1.3.2016  ICDL - Muttersprachliche Bücher für Flüchtlingskinder

Heute möchte ich euch eine tolle Seite aus den USA vorstellen: die internationale Bibliothek für digitalisierte Kinderbücher (www.childrenslibrary.org ). Auf ihr findet ihr Kinderbücher in verschiedenen Sprachen. Sortiert sind die Bücher nach der Sprache, dem Alter der kleinen Leser (3-5 Jahre, 6-9 Jahre, 10-13 Jahre), der Farbe des Bucheinbandes, dem Inhalt oder der Länge der Bücher. Die digitalisierten Bücher werden kostenlos angeboten

Toll finde ich daran, dass Menschen überall auf der Welt Kinder- und Jugendbücher in ihrer Muttersprache lesen können. Bücher werden sicherlich nicht oft auf eine Flucht mitgenommen. Da mir und meinen Kindern Bücher so wichtig sind, kann ich mir vorstellen, dass damit auch ein Stück "Heimat" verlorengeht.

Für zwei kurze Projekte habe ich einfach ein Buch gesucht, dass es in deutsch und syrisch gab. Beide Texte habe ich meiner Schülerin zu lesen gegeben. Sie hatte so die Chance, ihre bisher erworbenen Fähigkeiten zu behalten und zu zeigen (ihre Muttersprache) und sie war in der Lage, vom syrischen Text Rückschlüsse auf den deutschen Text zu ziehen und so ihren deutschen Vokabelschatz zu erweitern. 

Diese Methode ist natürlich nur gut anzuwenden, wenn das Kind schon in seiner Muttersprache lesen gelernt hat und wenn es schon über einen einigermaßen großen Wortschatz verfügt, um den deutschen Text zu entschlüsseln.

Vielleicht findet ihr aber ja mit der ICDL auch eine ganz andere Methode, um in Kindern, egal in welcher Sprache, die Liebe zu Büchern und dem Lesen zu wecken.